17. Februar 2017

Turbo-Scheidung für Louis und Tessy perfekt: Sie sind heute geschieden worden!

Heute hat Richter Richardson in London ihre Ehe geschieden

Zack! Schluss! Aus! Vorbei! Prinz Louis und Prinzessin Tessy sind geschieden. Für das Paar gab es eine „Turbo-Scheidung“ in London. Damit ist die Ehe beendet. Gedauert hat es nur ein paar Minuten, dann war der Akt im Londoner „Central Family Court“ vorbei. Als Richter Richard Robinson die Urkunde unterschrieben hat, war das Paar nicht einmal da – obwohl es in London lebt.

Der Grund, warum es so schnell ging? Das war Louis‘ unangemessenes Verhalten! Damit wird „Privat“ bestätigt. Die Zeitung hatte über die Eifersucht des Prinzen bereits gesprochen.

Allerdings: Die muss massiv gewesen sein! Denn der Blick in die Scheidungsunterlagen von Richter Robinson verrät: „Tessy hat Anspruch auf die Scheidung ihrer Ehe, weil die unwiderruflich zerbrochen ist!“

Die Londoner Gerichtsakten sind öffentlich. Darin ist Tessys Aussage zu finden, die sie beeidet hat. Klar steht darin: Es geht um das Fehlverhalten von Prinz Louis!

Andere Details werden verschwiegen.

Übrigens: Die Scheidung von Tessy und Louis war nicht die einzige des Tages. Die beiden standen an vierter Stelle von sechs Paaren, die ihren gemeinsamen Weg am heutigen Freitag für beendet erklärt haben.

In der Liste standen sie mit vollen Namen „Her Royal Highness, Princess Tessy of Luxembourg, Princess of Nassau and Princess of Bourbon-Parma and His Royal Highness, Prince Louis Xavier Marie Guillaume of Luxembourg, Prince of Nassau and Prince of Bourbon-Parma“.

Wenn es jetzt binnen der nächsten sechs Wochen keinen Einspruch gibt, ist die Scheidung rechtskräftig.

Prinzessin Tessy war es, die erst im Januar die Turbo-Scheidung nach englischem Recht beantragt hatte.

  • image
    Serenissima

    Unsere britischen Freunde sind sehr schnell gewesen muss man sagen, da könnten sich die Richter in Luxemburg eine Scheibe abschneiden..

  • image
    Marmotto

    Zwee dei sech scheeden ergett veier Leit dei eng nei Leift fannen. À méditer...

Kommentieren