19. Oktober 2017

Thema Armut: Statec-Chef rast an der Realität vorbei

Allegrezza: „Weniger Gebildete rauchen mehr und machen weniger Sport“

Hammer! Da redet sich einer um Kopf und Kragen! Die Statec hat festgestellt: In Luxemburg steigt das Armutsrisiko rasant! Aber der staatliche Oberstatistiker Serge Allegrezza hat eine Menge gewagte Theorien über „Minderbemittelte“ (O-Ton Allegrezza!). Die sind massiv diskriminierend.

Dass die Zahlen absoluter Blödsinn sind, ist schnell gezeigt. „Arm ist, wer weniger als 1.689 Euro im Monat netto hat – pro Person!“, heißt es.

Eine vierköpfige Familie muss also 6756 Euro im Monat netto zur Verfügung haben, um nicht arm zu sein.

STIMMT DAS, GIBT ES IN LUXEMBURG EINE MENGE ARME LEUTE!

Absurd wird es, wenn Statec-Chef Allegrezza über Armutsrisiken spricht. Dazu gehören Krankheiten! Etwa Depressionen. Dass er allerdings auch „Übergewicht“ nennt, ist zumindest merkwürdig.

Und dann zieht er vom Leder! Bildung und Lebenswandel schmeißt er in einen Topf! Weniger Gebildete sind dicker, rauchen mehr, machen weniger Sport.

Das stimmt aber nur aus Allegrezzas Perspektive. Wenn mit „Sport“ Fitnessstudios und „Privat-Trainer“ gemeint sind. In-Sport der Bonzen.

Gegenbeispiel: Fußball! Der Sport verbindet alle.

Und Bildung schützt vor Rauchen? Das sollten mal nicht Jean-Claude Juncker oder Henri Grethen hören. Und die Reihe der gebildeten Übergewichtigen ist gerade in Luxemburg mega-groß!

Mag sein, dass Allegrezza und sein Team richtige Zahlen liefern. Nur: Die Interpretation geht völlig in die Hose. Nämlich mit Vollgas an der Realität vorbei. Und am Thema.
 
Denn die größte Frechheit ist: Dass gerade Alleinerziehende einem Giga-Armutsrisiko ausgesetzt sind, spielt für ihn keine Rolle. Dabei ist das eine gesellschaftliche Aufgabe, die lösbar wäre. Wenn die Politik das denn wollte.

  • image
    Serenissima, blöde Letzeburger

    Der Mann ist ein Caviar Sozialist was dann so einiges erklärt, würde ich sagen. Außerdem hat er immer seine eigenen Berechnungen und Kennziffern die dann aber nicht mit den Daten der Zentralbank übereinstimmen, so dass er jedesmal eine Erklärung dafür abgibt wegen der großen Abweichungen, (du simple au double) : seines Erachtens nach nur ein Methodologie Problem ? Quid.... Man sollte also nicht zu viel Aufhebens machen über seine Kommentare, meiner Ansicht nach ein typischer rechthaberischer minus habens. Er hatte ja auch gelästert über die doven 80 % Luxemburger die im Referendum Nein gesagt haben; ist ein bekennender Frankophonie Fan der die Luxemburger Sprache als eine minderwertiges Dialekt bezeichnete usw....de nada...

  • image
    Frank

    So wie der aussieht mit seiner Fliege kann der Mann kein reales Bild über das was in Lux läuft abgeben! Wie ist der wohl zu diesen Job gekommen!?

  • image
    svendorca

    die ober Gebildete sind doch die ersten die sich ihr Bankkonto füllen! Die mittlere Gebildete schröpft man, und die unterste Gebildeten gehen am Stock. Hätte ich keine Unterkunft von 650 EURO im Monat würde ich auch am Stock gehen, oder ich würde mir ein paar Klamotten halten, und würde irgendwo in der Landschaft vegetieren. Von daher ausgesehen werde ich in naher Zukunft auch in die Armut abdriften...

  • image
    Den harde Pier vun da Gare

    Waat ass daat awer ee Modell do deen Allezkrezza ! Och ee matt Italofuertzenle a Kartongswallissen am Hannergrond ! Eppes wéi ee Méckentarzan matt sénger Méck ! Deen huett gutt spacken matt séngem Staatssaläire vun - 10.000€  ! Deen Zuelenkinnik  spackt iwwert alls matt op am medezinëschen oder psychologëschem Volet ! Daat ass jo eng richteg Lumière ! 

  • image
    Claudy

    Déen Mann do bestätegt nömmen éent,nämlech dass gebilten Leit awer och absolut naischt vun der Gesellschaft an Letzebuerg kennen an wössen. Et ass nöt nömmen am Fussball wou all Mensch sort dreiwt.Ech fueren ömmer nach Velo an wann ech all Joer do bei der randonnée vir den Bim Diederich fueren sin do grad esou Leit zesummengewürfelt wéi an aaner Sportarten och.An nöt ze vergiessen all déi Randonén vir den Charly Gaul asw.Vir mech sötzt déen Mann do op der falscher Plaatz an soll déen schnellstens raumen.

  • image
    Linda

    Tja! Ech sin aarm, krank, femen an drenken net! Meng puer Euroen wanderen bei Dokteren an Pharmacien!  Sin op mech eleng ungewisen! Hun vun néierends Helef! Déen  Här gesait op da Photo aus wèi wann heen all Moment géif kübelen.

    Gesait och net frech aus am Gesiet! Haat een ze dèif and Glas gekuckt wéi déi Photo gemach gouf? 

    Ass eng Frechheet an Diskriminatioun vun aarmen an kranken Leit! 

    Villen mech ungesprach! An sin blesséiert! Kann hei lo net soen waat ech denken vun deem Intenbini!  Ob jiddenfall naicht léiwes!

  • image
    Penisello Mario a säin Dackel Fridolino

    Mengt ee bal deem säi Kapp wir direkt ouni Hals tëschend deenen zwou Schëlleren ugewuess !

Kommentieren