28. Mai 2017

So freundlich ist Luxemburgs drittgrößte Stadt

Von wegen graue Stahlstadt – Differdingen begeistert die „Privat“-Reporter

Differdingen ist eine runtergekommene, unsaubere Stadt, die nichts anderes ist als eine Wohnstätte für Stahlarbeiter? Wer so denkt, muss dringend seinen Fuß in die Stadt setzen. Denn die Stadt ist das glatte Gegenteil von dem, was Vorurteile ihr vorwerfen. Differdingen hat sich ganz schön gemausert – und gehört mittlerweile zu den lebens- und liebenswertesten Orten im ganzen Großherzogtum. Vor allem auch für Kinder, ältere Menschen und Tiere.

Zum Weiterlesen: Die zugehörige Ausgabe von "Privat" jetzt online kaufen.

  • image
    Linda

    Am Süden sin se effectiv méi schéin an propper gin!

    Stadt Letzebuerg dogéint vaknascht an geet ener ! Drogendealer, Bordsteinschwalben. Kriminalitéit huet an da Staat zougeholl! Garer Quartier ass geféierlech.

Kommentieren