9. April 2017

Schreiner und Tischler: Kein Beruf für Dünnbrettbohrer!

Neue Serie: Luxemburgs goldene Handwerksberufe (III)

Maßgeschneiderte Lösungen in Holz – so könnte man den Beruf des Schreiners und Tischlers umschreiben. Ob ein kleines Kinderzimmer oder das Auditorium für 900 Studenten in der neuen Universität in Esch/Alzette. Tischlermeister Karl Braun beherrscht, wie viele seiner Kollegen, mit seinem Betrieb in Helmsange beides. Groß und Klein. Doch der Nachwuchs bereitet der gesamten Zunft große Sorgen. Lehrlinge sind Mangelware.

Zum Weiterlesen: Die zugehörige Ausgabe von "Privat" online kaufen.

Kommentieren