7. Oktober 2017

Roy Reding: Null Bock auf Wähler!

Kritik aus der eigenen Mannschaft: ADR-Mann zeigt „Null Bock“ im Straßenwahlkampf

ADR-Mann Roy Reding will in den hauptstädtischen Schöffenrat einziehen. Das ist sein erklärtes Ziel bei der Gemeindewahl am kommenden Sonntag. Dabei liegt Redings Interesse aber kaum an den Luxemburgern und ihren Sorgen. Seinen potenziellen Wählern jedenfalls stellt er sich nicht.

Zum Weiterlesen: Die zugehörige Ausgabe von "Privat" jetzt online kaufen.

  • image
    Serenissima

    Jedem das seine eben, Herr Reding will es also wissen...was die Stadt-Luxemburger von ihm halten...warten wir mal ab wie er abschneidet......

  • image
    Linda

    Keen Bock?  Virwaat setzt en sech dann op? Daat ass gut ze wessen!

    ( Vir déi wou en wielen welen oder wollten) !!!

    Et geet net duer Presenz ze weisen bei all Depenfest!  Dann ass et dach besser den Här Reding géif als Afekot weiderfueren! Mee do wärt en och keen Bock hun vir seng Clieen ze vadedejen!

    Ech hun och keen Bock vir wielen ze goen! Wees lo schon waat rauskent! Deen selwechten misère wèi bei deen läschten Wahlen!,

  • image
    Grünfuertzli Pierre

    Léiwer ee Roy Reding wéi 1001 Sam Tanson'en ! Well déi Tanson wor arrogant , fresch an alleswëllenbesserwëssend am Facce-à-Face mam Här Reding ! Awer als 1.Scheffin vun da Stad Lëtzëbuerg selwer  nëtt vill Opweises an hirer Législaturpériode als 1.Scheffin ! Bausch a Loschetter als 1.Scheffen idem's ! Gëtt héich Zäit dass déi Gréng aus dem Schefferoot trëppelen! HÉICH ZÄIT !

  • image
    Cecily

    Herr Reding hat gute Ideen aber wenn man sich die restlichen Gesichter auf der Liste anschaut...nein danke.

Kommentieren