21. Oktober 2017

Roy Reding (ADR): Gericht nicht zuständig bei Beschwerde über seinen Wohnort

Anwaltskanzlei dicht für Stadtrat-Mandat?

Da gab es aber nach der Wahl ordentliches Poltern in der Hauptstadt! Aus dem ADR-Umkreis ist zu hören: Fünf Tage Zeit gibt es nach der Wahl, um persönliche Bedenken auszudrücken. Die soll genutzt worden sein! Die Bedenken haben sich gegen Roy Reding, der für seine Partei in den hauptstädtischen Gemeinderat gewählt wurde, gerichtet.

Das Gericht wurde gebeten, den tatsächlichen Wohnort des Anwalts und Deputierten zu überprüfen. Hintergrund: Nur wer tatsächlich seinen Lebensmittelpunkt in einer Gemeinde hat, darf dort in den Rat gewählt werden. Geprüft wurde der Sachverhalt nicht – sondern schlicht zurückgeschickt: Nicht zuständig.

Dass Reding sein Mandat behalten und nicht zurückgeben will, scheint indes sicher zu sein. Im Parteikreis hat er von seinen eigenen Überlegungen berichtet: Um sich voll und ganz seiner Arbeit in Chamber und Gemeinderat widmen zu können, überlege er, die Kanzlei zu schließen.

Erste Sitzung des Luxemburger Rats nach der Wahl am Montag (23. Oktober). Auch auf der Tagesordnung: PAP. Also Teil-Bebauungspläne. Und Baurecht ist ja die große Stärke von Anwalt Roy Reding. Der wurde vom Gericht bestraft (Geldstrafe: 50.000 Euro), weil er ohne Genehmigung eine Wohnung im Kellerbereich eines Hauses bauen ließ, das einer Gesellschaft von ihm gehörte.

  • image
    Linda

    Hen wært seng Etude net zou maan! Mee engem aaneren Zepter and Hand gin an senger Plaaz! Als Afekot wees hen jo bestemt wéi heen daat kann zu sengem Virdeel dréien! Datt seng Etude him gehéiert! 

  • image
    Cecily

    Die Wähler wollten Roy Reding im Gemeinderat, daher finde ich es nur richtig, dass er das Mandat nicht abgibt! Das wäre ja Verrat am Wähler! Wie er es mit der Kanzlei macht, ist seine Sache. Er muss wissen ob er alles unter einen Hut kriegt oder nicht. Aber das Mandat aufzugeben, das wäre ein grosser Fehler. Den Wählerwillen sollte man respektieren, das sagt die adr ja so oft! Daher sollte gerade diese Partei dies auch tun! Reding wurde gewählt, also soll er das Mandat auch annehmen!!!

  • image
    Jean-Marc

    Oder aber, die Mandanten laufen ihm einfach weg! 

Kommentieren