7. August 2017

Osteuropäer beraubten Nachtschwärmer

Mitten in der Hauptstadt

Wer denkt, er sei Mitten in der Hauptstadt sicher, der irrt! Selbst auf dem Boulevard Royal kann man am frühen Morgen nicht mehr ohne Gefahr nach Hause gehen. Für Nachtschwärmer wird der Heimweg zum echten Abenteuer. Für einen Mann, der gegen vier Uhr am frühen Morgen unterwegs war, wurde der Heimweg zum Verhängnis.

Er wurde von einem Unbekannten angesprochen, während sich drei weitere Männer und eine Frau im Alter von 20 bis 30 Jahren ihm bedrohlich näherten. Der Unbekannte riss ihm eine Goldkette vom Hals. Der Mann schubste den Täter von sich weg und flüchtete. Bei den Personen handelte es sich um insgesamt fünf Osteuropäer, die französisch sprachen und nach dem Überfall verschwanden.

  • image
    Bubi Anniesse

    Déi vill a friém Géeschter no deenen äis sougenannten Guttmënschen ruffen a jäirzen ginn mit nëtt méi lass !! Daat ass den Désavantage vun wäit opgerappten Grenzen ! Vertrauen gutt mais Kontroll besser !

  • image
    svendorca

    manche wollen es nicht lernen! Wenn ich schon von weitem sehen sollte das mir andere Menschen ( Gruppen ) um diese Uhrzeit entgegen kommen wechsele ich die Straßenseite, wenn es noch möglich ist. Hat man das hinter sich gebracht, alles im Auge behalten, Voraussetzung man hat noch einen klaren Kopf.

  • image
    Nomi

    Et wiir jo awer einfach em dei' Zeit vun enger ziwill Police Perso'unenkontrollen ze machen.

    Mee lei't em dei' Zeit eis Police schons am Bett!

Kommentieren