11. März 2017

Nach „Privat“-Bericht: Klo-Tür auf dem Findel ersetzt

„Privat“ berichtet – und schon ist Abhilfe geschaffen

Das hat gewirkt! Gerade erst hat „Privat“ das Thema aufgegriffen – und schon ist das Problem gelöst! Hintergrund: Der Findel macht keinen ordentlichen Eindruck! Gäste, die nach Luxemburg kommen, sehen als erstes Dreck und Müll. Größtes Problem: Monatelang hatte die Herrentoilette am Flughafen keine Tür. Kaum hat „Privat“ das Eisen angepackt – da war sie auch schon ersetzt.

 

„Ich war heute Morgen auf dem Flughafen“, berichtet ein „Privat“-Leser, „und ich war wirklich überrascht!“ Den Grund nennt er auch: „Ich habe sofort gesehen, dass das Männer-Klo wieder eine Tür hat!“

 

Er hat sofort ein Foto in die Redaktion geschickt.

 

Damit sind die Zeiten vorbei, in denen Passagiere unangenehme Düfte beim Vorbeigehen riechen mussten. Und die, in denen man vom Waschbecken aus den besten Blick auf Fluggäste hatte.

 

Geht doch!

 

Allerdings sind noch lange nicht alle Fragen geklärt! Die wichtigste: Warum muss erst „Privat“ berichten, bis etwas passiert? Über Monate hat der unhaltbare Zustand angedauert. Das müssen Direktion und Personal selbst erkennen.

 

Denn der Eindruck, den der Flughafen hinterlässt, prägt das Bild des Großherzogtums mit. Denn hier kommen Gäste an – und von hier aus verlassen sie das Ländchen wieder.

 

  • image
    Nomi

    Ordnung an Propretei't ass di beschten Pub fir Nation Branding !!!!!!!

     

    Fir Propretei't huet Letzeburg knapp 4 Punkten vun 20.

  • image
    Filipe Marques

    Es wäre gut wenn Luxemburg eine Note bekommen würde in Sachen Umweltverschmutzungen, im ösling wegen dem Radon und im ganzen Süden wegen Schwermetallen usw auf denen man offenbar darauf Sozialwohnungen bauen möchte am liebsten ohne die Böden zu entseuchen wenn ich so an Steinfort zurück denke...

     

    Stellt sich die Frage wie viele sich im Süden des Landes eine Wohnung gekauft haben die auf verseuchten Böden steht und dies mit der Unterstützung vom Staat eigentlich müssten doch die Preise fallen oder nicht siehe in Kenntnis gesetzt zu werden?

     

    Wie komisch keine Verwaltung antwortet es stört auch keiner dass in Düdelingen Kinder zur Schule gehen müssen die auf den Brachen steht geschweige Kinder die ganz in der Nähe zur KITA gehen?

     

    In Steinfort müssen erstmals Studien her bevor man dort ein Container Dorf aufbaut und in Düdelingen sieht das offenbar ganz anders aus...?

     

     

  • image
    Nomi

    @ Filipe Marques : Bei verseuchten Boeden, ist die Praxis, (Belval, Schifflange, Dudelange, Steinfort, . . . .) abzuwarten bis dass sich die Sau'erei verduennt. Verduennung vun Verunreinigungen ist aber per Gesetz verboten, was der Gesetzgeber selber nicht einhaellt .

     

    De Bierger gett fir sau-domm gehaalen !!!!

  • image
    Steve

    Dat Beweist dass och um Findel Privat geliess gett, gudd dass mer dei Zeitung hun, well Wort, Tageblatt an sou dei gingen eis guer net ob sou Saachen opmierksam maachen. Gudd Luxprivat, maacht weider sou.

  • image
    Serenissima

    Ein anderes Klo-Problem gibt es bei der Ankunft in Luxemburg; in der Gepäckausgabe Halle d.h. am Koffer Förderband gibt es nur 2 Klos, eines für Herren mit einem Pissoir und eine Kloschüssel...bei den Damen soll es nur zwei Klo-Schüsseln geben..... also wer hat das konzipiert ? der muss nicht oft im Flugzeug reisen....ma sollte sich mal ansehen wie viele Klos es auf anderen Flughafen gibt.........?

    Von wegen Nation branding.....in Sachen Klo sind wir OO....

Kommentieren