12. April 2017

Massentötungen von Straßenhunden für den Eurovision Song Contest 2017

Straßen in Kiew sollen für Besucher „sauber“ sein

Der Eurovision Song Contest (ESC) wird dieses Jahr im Mai in der ukrainischen Hauptstadt Kiew stattfinden. Das könnte den dort lebenden Straßenhunden zum Verhängnis werden. Die Vereinigung „Animal Rights Switzerland/France“ befürchtet nun eine Massentötung von Straßenhunden für den Eurovision Song Contest 2017.

Lesen Sie mehr in der neuen „Wow“ 4

  • image
    Gerard

    Das Gleiche hat bereits stattgefunden während der EM in Polen und Ukraine.... Allerdings wurden nicht nur Strassenhunde umgebracht. Ich kenne mehrere Fälle in denen Giftbälle über den Gartenzaun geschmissen wurden.

Kommentieren