10. Januar 2017

Luxemburger sind Ignoranten und Umweltsünder

Das LESERFORUM von „Privat“

Luxemburger sind Ignoranten. Kümmern sich weder um Empfehlungen oder Verbote. Silvesterfeuerwerke waren zwar in vielen Gemeinden Luxemburgs verboten, doch viele Luxemburger haben das Feuerwerksverbot einfach ignoriert. Haben bis tief in die Nacht (in meiner Gemeinde bis 1.30 Uhr) herumgeböllert, das an Schlafen nicht gedacht werden konnte. Und Luxemburger sind Umweltschweine. Denn die Überreste der eigentlich verbotenen Silvester-Böllerei liegen heute noch als ein großer, dreckiger Haufen Matsch. An Wegräumen oder Reinigen der Fußwege oder Hofeinfahrten nicht zu denken. Und die Gemeindeverwaltungen? Ignorieren wiederum die Verbotsübertretungen und Umweltverschmutzung. Da fragt man sich, wozu solche Verbote überhaupt ausgesprochen werden, wenn sie weder kontrolliert noch Übertretungen  bestraft werden?

Erny W.   

  • image
    Nomi

    So'u geht et un. Mir hun Gesetzer an keng Kontroll an Stroofen wann se net angehaalen ginn.

    Dofir ginn och emmer manner Verkei'ersregelen angehaalen. An et ginn der emmer manner angehaalen. Daat ass den Do'udessto'uss fir ee geordnet Zesummenliewen vun der Gesellschaft an een Obkommen vun emmer mei' Gewalt an Verbriechen.

     

    All Gemeng brauch een Ordnungsamt, an d'Police muss um nationale Plang mei' aktiv ginn !!!

  • image
    Filipe Marques

    Friches Arbed in Duedelingen,Monkeler Schwermettale, radioaktivitaet usw und die Gemeinden Umwelt und Gesundheitsminsterien schweigen.

Kommentieren