17. Februar 2017

Louis‘ Eifersucht führte zur Trennung

Der Streit um die Kinder

Als sie geheiratet haben, war Luxemburgs großherzogliche Familie vorbildlich: Keine großen Stellungnahmen, dass Prinz Louis sich in eine Soldatin verliebt hatte. Keine öffentlichen Vorwürfe wegen eines nicht-ehelichen Kindes, das sich angekündigt hatte. Dann eine kleine, völlig skandalfreie Heirat. Jetzt folgt die Scheidung! Kommt es da zum Zoff? Es kann zum handfesten Gerangel um die Mini-Prinzen Gabriel und Noah kommen. 

 

Musste diese Scheidung wirklich sein? Denn die Ehe soll an Louis' Eifersucht gescheitert sein.

 

Zum Weiterlesen: Die zugehörige Ausgabe von "Privat" online kaufen.


  • image
    Arbechter

    Mäin leiwen Louis`, mengst du wirkelech,oder hues du den beweis, dass deng fraa eng kromm dreit mat engem aneren, also eifersucht as eng "krankheet" dei sech behandelen leist, an du brauchs dech dovir absolut net ze schummen oder ennerlech verletzt ze sin, ganz einfach weil et eppes as wei eng negativ gewalt waat deng leift zu denger fra Tessy zesteieren wellt, an du an dengem jonken männlechen alter kriss daat negativ gefill einfach net verkraft bzw verstees et net ze inioreieren, schwätz emol mat dengen bäschten frenn, dengen elteren doriwer dei dech op des welt gesaat hun, sie kennen, oder hun och hier erfahrungen gemaach mat dem "spiel der liebe", wans du klewer bas an en beispiel vir deng kanner als pap wells duerstellen, ma dann gei där hellef sichen bei enger profesioneller perseoun an deem gebiet, wees du...was sich liebt das neckt sich...bon courrage Louis`,..an zop get net eseou warm giess wei se gekacht get, geldu..

Kommentieren