14. April 2017

Katastrophe: Luxemburg gehen die Medikamente aus

Jetzt haben die Belgier ihre Lieferungen rationiert

Das ist dramatisch! Luxemburg muss mit seinen Medikamenten extrem gut haushalten. Deshalb gibt es in den Apotheken für jeden nur noch Arznei, die für zwei Wochen ausreichend ist. Die Regel gibt es schon länger – aber jetzt muss sie knallhart durchgesetzt werden. Weil die Lieferungen aus Belgien rationiert sind! Die Information stammt von einem der Luxemburger Großhändler, die Medikamente importieren. Und das Gesundheitsministerium schweigt!

Zum Weiterlesen: Die zugehörige Ausgabe von "Privat" jetzt online kaufen.

Kommentieren