17. Oktober 2016

Sicherheitsratschläge zur Jagdsaison! Der schlechte Witz des Jahres

Bleiben Sie lieber zu Hause, aber nicht auf ihrer Terrasse

Jetzt beginnen sie wieder – die Treibjagden. Dabei haben nur vor wenigen Wochen offenbar Jäger in Fentingen eine Frau auf der heimischen Terrasse „erlegt“. Da klingt es schon wie Hohn, wenn der Jägerverband von „hoher Sicherheitskultur“ redet. Es zeugt jedenfalls nicht von einer „sehr guten Ausbildung“, wenn man Jägern vor der Jagd eine Broschüre in die Hand drücken muss, damit sie wissen, welche Vorschriften einzuhalten sind. Es klingt wie ein schlechter Witz, wenn Wanderer, Jogger und Spaziergänger im Wald nach Jagdhornbläser lauschen sollen. Die mit einem „Tut“ die Jagd beginnen lassen.

Was, wenn man den Wald erst später betritt? Oder sich schon im Wald befindet, wenn losgeballert wird? Rührend, wenn Autofahrer aufgefordert werden, auf „Jagd“-Hinweisschilder zu achten, damit ihnen das gehetzte Wild nicht vor die Haube rennt. Oder ihr Wagen versehentlich einen Blattschuss verpasst bekommt. Fragt sich nur, wie er sich davor schützen soll?

Doch der Gipfel aller Feststellungen des Jagdverbandes ist es, mit der Kanone auf alle Nicht-Jäger zu schießen: „Außerdem ist es gesetzlich verboten, eine Jagd zu stören.“ Also, liebe Wanderer, Jogger, Spaziergänger, Naturfreunde und Autofahrer – bleiben sie während der Jagdsaison lieber zu Hause, bevor sie gegen Gesetze verstoßen. Aber bitte setzen sie sich nicht auf ihre Terrasse!

  • image
    Realist

    Nanu, und was ist mit der Unschuldsvermutung in Sachen Fenting? Was mit den immer noch ausstehenden Ergebnissen der ballistischen Untersuchung? Oder mit der Tatsache, dass die bereits im Internet gezeigte Kugel eher selten bei der Jagd,  dafür um so mehr auf Schiessständen Verwendung findet? Über Jäger zu lästern ist ein beliebter Zeitvertreib, insbesondere bei vollkommen ahnungslosen Zeitgenossen, für die "Lepus Europäus" ein römischer Feldherr ist. Ob diese Leute aber an den kommenden Feiertagen charakterfest genug sein werden, um auf jegliches Wildbretprodukt zu verzichten, ist dann doch eher zweifelhaft. Guten Appetit beim Rehbraten trotzdem...

  • image
    Nathalie

    @realist: haalt w.e.g. opp mat allgemengen generellen aussoen, ech perséinlech sinn strikt géint klappjuegden, an iessen konsequent och KEE weld, oder anert fleesch. wat mir allerdengs zanter dém armen opfer zu fenteng richteg angscht mecht, ass datt mir hannenaus och eng wonnerschéin an deier vue hunn op wisen, felder an BESCH, mat klappjuegden! dat geballers héiert en de ganzen dag, besonnesch um weekend, an lo denken ech all kéier, mir kéinte jo och eng "verlierte" kugel am kapp hunn...dat heescht meng liewensqualitéit get rof, bei mir doheem, mat angscht op menger egener terrass. wenschen der Madame mat Kugel am Kapp vill Courage an gutt Besserung.

  • image
    anchen

    Wéi haut rem och um Radio ze héieren ass et och op den Stroossen nach méi geféierlich wann Heztjuegden sin. Do ass een Auto zweschen Dikerich an Steen an een Wellschwäin gerannt. Do war no bäi sou eng Hetzjuegd. Demno ween do hannert dem Steierrad sutz war an Liewensgefor an huet lo bestemmt ee Schock. Wann Kanner am Auto waren och keen schéint Bild. Daat aremt Déier waat an Panik do gelaaf ass an den Auto deen futti ass. Virwaat daat ganzt ? Well do verschiddener desen Hobby wellen ausüben. Gingen Leit mat engem aneren Hobby Menschenliewen op d'Spiel setzen ging et direkt verbueden gin.

  • image
    Heiko

    Hallo Realist, 

    Jäger , insbesondere Hobbyjäger sind perse schuldig. Schon der Umstand das komplexgequälte Männer und Jünglinge Spass am sinnlosen Tierquälen haben - ist zumindest eine moralische Straftat. Wer braucht denn Wildfleisch ... Wieder so ein völlig schwache Rechtfertigung. In Deutschland kann man sich ein Jagdverbot für sein Grundstück beschaffen ... Sehr zu empfehlen. Jetzt wo es weder Tollwut noch Staupe nachweisbar gibt... Muss Wildfleisch herhalten... Armes Jägervolk .

  • image
    Babs

    Gudden Nowend. Lo ass daat Thema schon rem do,wei all Joer.Mussen die Klappjuegden sin?

    Virwaat gedd daat net reduzeiert? Kann daat Weld net roueg geloss gin?Ma neen,dann kennen verschieden Leit sech net drun ergötzen an prahlen wievill daat se haut rem geschoss hun,sou virun puer Deeg op Face-book.Komesch ,lo ass daat geläscht,well ganz vill Kommentaren kommen sin.De Gros vun den Leit ass net averstaannen matt dem Geballers.Mei,wann der sou daat ganzt verfollegt,dann kenn der Iech engt Bild maachen,wen daat ass den op Juegd geed.Kleng Leit matt klengem Gehaalt balleren net an der Gegend ronderem an dei kennen sech och kengt Weld leeschten vir ze Iessen. ed kann en mir verzielen waat en wellt,daat Ganzt gedd net serieux gefouert. Och wann ech lo rem verschieden Leit getreppelt hun,ass mir von sou eppes egal.

  • image
    Petra

    . . . hei gin rem vill schlau Käpp hir Kommentaren zum Beschten . . . Ech huelen jo un dat genau dës schlau Käpp fir di kommend Feierdeeg weeder Wëldschwain nach Hirsch, Scampi'en, Kaviar, Foie gras a.s.w. um Teller waerten hun. Mat Zalot, Tomaten a Gromper kann e flott Saache maachen Dĕst Joer geheien dSupermarché'en rem eng Kéier all die ugebueden Weldspezialitéiten a Co an dPoubelle , well jo eenewee keen se keeft. Ech froe mech just, ob all di Leit, di hei sou blären wĕssen oder sech iwwerhaapt mol froen wat fir e Liewen hir dSaucisse oder hirt Gehacktes virdrun hat. Der dMadame Nathalie mat hierer deierer Vue op Wiss a Besch, an allen anere Juegdgéigner wënschen ech e Besuch vun enger Rotte Wëldschwain am Gaart, fir vu ganz no kënnen ze kucken, wéi gescheckt dës de Gaart emgruewen . . . an, an engems alles schmaachen . . . dann hätten se Ursaach fir ze blären . . . Wann dir emol e schlechte Coiffeur geroden hat, sen dofir dCoiffeuren all schlecht....? oder een Dokter, Restaurant, Ustrecher, ..... dJee'er sin all schlecht . . . dat schingt einfach sou ze sen . . ! Ech weess nik, op diselvicht Madame Nathalie sou frou wir, wann si fir eppes beschëlligt géif gin, ier Beweiser fir hier Schold um Desch leien. Madame Annchen: Wëld leeft och iwwer dStrooss, wann et nik gejoot gët. An eis Kanner kucke bestemmt méi elle Saachen u Fernseh, wéi e futtist Schwain oder eng Téitsch am Auto... . . .et wir besser wann all dLeit déi zu irgendengem Thema ee Kommentaire oofgin, sech virdru mol besse géifen informéieren . . . amplaz emmer nëmmen ze mengen ganz aleng si wieren am Recht . . .

  • image
    Hunter

    Wir wollen mal nicht vergessen, dass es den meisten Jägern, und davon kenne ich ein paar Exemplare, nur um die Macht geht die sie gegenüber einem Tier ausüben können.

    Ich weiß nicht ob es an kleinen Hirnen oder kleinen Penissen liegt,( bei denen die ich kenne, kann ich sagen liegt es an beidem) aber ein angefütteres Wild zu schießen, hat mit Jagen wenig zu tun.Wenn dann die Inhaber dieser Jagden zwar' zig Tausende Euros dafür ausgeben und dann noch daneben schießen wird's eben gefährlich.

     

     

Kommentieren