9. März 2017

Im Ausland dürfen Luxemburger sich vergiften!

So gefährlich ist der Mitteilungs-Journalismus

Das ist mordsgefährlich! Luxemburgs institutionelle Medien schaffen es nicht, über den Tellerrand zu sehen. Dabei müssen sie es tun! Beispiel: zurückgerufene Lebensmittel! Gibt es entsprechende Meldungen aus dem Großherzogtum, werden die veröffentlicht. Doch das Wesentliche wird vergessen: Die meisten Luxemburger kaufen ihre Lebensmittel im Ausland. Aber Rückrufe-Aktionen dort spielen in ihren Nachrichten keine Rolle!

Beispiel: Es gab einen dringenden Hinweis vom Luxemburger Gesundheitsministerium. Inhalt: In bestimmten Spekulatiusbutter-Gläsern von Lotus können Metallsplitter enthalten sein. Davor wird gewarnt. Kein Wunder! Das ist gefährlich!

Als aber kurz darauf „Kaufland“ Königsberger Klopse zurückgerufen hat, hat Luxemburgs institutionelle Presse geschwiegen. Und damit ihre Leser oder Zuhörer in Gefahr gelassen. Denn gerade Kaufland mit seinen großen grenznahen Filialen ist das Ziel von mega-vielen Luxemburgern, die sich dort mit Lebensmitteln eindecken.

Das gilt auch für die großen Discounter, deren Parkplätze immer einen ganzen Haufen von Autos mit gelb-schwarzer Nummer aufweisen!

Der Grund dafür liegt auf der Hand: In allen Nachbarländern Luxemburgs sind die Supermärkte deutlich günstiger als im Ländchen. Dort ist der Einkaufswagen für das gleiche Geld viel voller als „zuhause“.

Das ist alles kein Geheimnis! Und dennoch werden Rückruf-Aktionen (zuletzt bei „Kaufland“ wegen Salmonellen-Gefahr) nicht weitergegeben. Das gefährliche Spiel ist sogar schnell erklärt: Gibt es Warnungen in Luxemburg, werden den Redaktionen Pressemeldungen zugeschickt. Die werden veröffentlicht. Fast alles andere findet keine Erwähnung.

  • image
    Oliver Barthel

    Dieser Artikel sprich mir aus der Seele! Denn auch in Deutschland reagieren Behörden ebenso. Bereits seit Jahren versuche ich immer wieder davon zu übertzeugen, wie wichtig auch die grenzüberschreitende Information für Verbraucher - gerade im grenznahen Raum - ist.

    Wir veröffentlichen genau aus diesem Grund schon seit Jahren eben auch diese Meldungen im Netz und via App.

     

    Wenn ein Link gestattet ist: www.produktwarnung.eu

Kommentieren