13. März 2017

Gibéryen lässt seit Monaten einen ausländerfeindlichen Mordaufruf auf seiner Seite stehen!

Jetzt trifft der ADR-Skandal auch den ADR-Gruppenführer

Erst Thein, jetzt Gibéryen! Der Hass-Skandal der ADR weitet sich massiv aus! Und er zeigt: Politiker dieser Partei haben nicht die Kompetenz, verantwortungsvoll mit ihren Facebook-Profilen umzugehen. Ein mieser Link hat ausgereicht, um Joe Thein im hohen Bogen aus der Partei zu werfen. Nimmt man es ganz genau, müsste jetzt ADR-Leader Gast Gibéryen seinen Hut nehmen!

Denn er räumt gefährlichen Hass-Tiraden Platz auf seiner Facebook-Seite ein. Da wird ganz klar zum Mordanschlag aufgerufen.

Seit Monaten befindet sich der dazugehörende Post auf Gibéryens Profil – und der unternimmt nichts, die bösen Worte zu entfernen. Er kommentiert sie nicht einmal.

Um was geht es genau?

Am 4. September wurde öffentlich, dass vermutlich in Metz ein Attentat geplant war! Der ADR-Mann hatte einen Beitrag darüber auf seiner Seite geteilt.

Da gab es jede Menge Kommentare.

Und einer davon zieht jedem Demokraten die Schuhe aus!

„Virwaat ofschieben op der plaaz eng Kugel an den Kapp“, schreibt da Patrick. Und damit nicht genug! Er schickt gleich noch eine Erweiterung hinterher: „Ech bezuelen munition och!“

Eine Ungeheuerlichkeit! Ein glasklarer Aufruf zum Mord. Da will jemand kurzen Prozess machen.

Da zeigt sich im Umfeld von Gibéryen und der ADR ganz böses Gedankengut!

Und der ADR-Sympathieträger schert sich nicht darum. Er lässt das einfach stehen! Dabei müsste er sich deutlich davon distanzieren. So, wie es seine Partei angeblich macht…

Einen ähnlichen Beitrag hatte Joe Thein geliked! Deshalb musste er gehen.

Gibéryen sieht diesem Hass-Post zu, ohne zu reagieren. Das ist genauso schlimm wie ein „like“. Es ist sogar schlimmer – weil die bösen Satze mit einem Klick entfernt gewesen wären. Wenn Gast Gibéryen das denn gewollt hätte. Hat er aber offensichtlich nicht – und das macht ihn zum Mittäter.

 

 

  • image
    Schmit Pierre

    Sehr unterhaltsam, dass ausgerechnet Joe Thein genau dies meldet - nachdem er aus der ADR flog (siehe Profilbild oben mit Namen). Dann bitte auch so manche eigenartige Kommentare bei den Shares von Herrn Kartheiser melden. Nur ein Unterschied bleibt: diese Leute geben an, keine Zeit die Kommentare zu lesen - Joe hatte diese ja offenbar, sonst hätte er nicht diesen Dallas-Cabrio-Post geliked.

  • image
    Filipe Marques

    Wieso nach Jerusalem zur Klagemauer die gibt es auch hier.

  • image
    Schmit Pierre

    Nachtrag: der Screenshot wurde nun oben abgeschnitten (auf Anfrage?), das zuerst veröffentlichte Bild ist jedoch noch auf bekannten Facebook-Seiten wie beispielsweise LëtzGIDA zu finden.

Kommentieren