25. März 2017

Die nicht ganz legalen Geschäfte des Mister Rulings

Genießt Marius Kohl Straffreiheit?

Das hat es in sich! Marius Kohl war der Mann, der über Luxemburgs „Steuerrulings“ entschieden hat. Seine Unterschrift hat besiegelt, dass milliardenschwere Konzerne im Land Wurzel geschlagen haben. Weil sie nur noch Mini-Steuern blechen mussten. Dafür kann Kohl, der privat bei zehn Firmen u.a. als „Generalsekretär“ fungiert, auch noch mit Straffreiheit rechnen.

Zum Weiterlesen: Die zugehörige Ausgabe von "Privat" online kaufen.

Kommentieren