24. Februar 2017

Die Häuser des Grauens - auf ihren Böden klebte Blut!

Die Zehn Horroranwesen in Luxemburg

Ein idyllisches, ländliches Anwesen, ein gemütliches Café, ein schmuckloser Waschkeller, ein romantisches Häuschen. Auf den ersten Blick völlig normale Gebäude und Räume. Doch es sind Horrorhäuser. Hinter ihren Türen zogen sich lange, blutige Spuren. Auf ihren Böden lagen Leichen. Es sind Häuser des Grauens. In ihnen wurden Menschen ermordet. Einige von ihnen wurden saniert, manche einfach abgerissen, andere sind nicht wiederzuerkennen.

Zum Weiterlesen: Die zugehörige Ausgabe von "Privat" online kaufen.

Kommentieren