11. Februar 2017

Bonzen bleiben in Luxemburg willkommen: Sozial ist Luxemburg schon lange nicht mehr

Zu behaupten, dass es keine Bevorzugung von Reichen sei, ist allerdings blanker Hohn

Sozial? Nachhaltig? Unabhängig? Von wegen! Um diese Beschreibungen muss sich Gambia gar nicht mehr kümmern. Das zeigt das neue Nationalität-Gesetz eindeutig! Wer wenigstens 500.000 Euro mitbringt und vielleicht Arbeitsplätze schafft, der bekommt mühelos in Zukunft ein Visum fürs Großherzogtum. Das steht in dem Gesetz, das der Sozialist Marc Angel als Berichterstatter der Chamber vorgestellt hat. Er macht überhaupt keinen Hehl daraus, um was es geht: Geld aus der ganzen Welt nach Luxemburg zu locken! Dann aber zu behaupten, dass es keine Bevorzugung von Reichen sei, ist allerdings blanker Hohn. Herzlich willkommen sind nämlich auch die, die drei Millionen Euro in eine Luxemburger Kapitalgesellschaft stecken oder 20 Millionen Euro auf ein Konto einzahlen. Und da wundert sich jemand über steigende Preise für Immobilien und Mieten, die an Wucher erinnern? Das zeigt, wes Geistes Kind Luxemburg Politik ist. Der Linken-Politiker bringt es auf den Punkt: „Den Reichen wird der rote Teppich ausgerollt, während die Armen via Charterflug zurückgeschickt werden.“ Sozial ist Luxemburg schon lange nicht mehr…

  • image
    Sernissima

    Geld regiert eben die Welt...auch in Luxemburg.....wer hat der hat, und der Rest ist der Neid der Besitzlosen....

  • image
    Christian

    Es wird absolut mega Zeit, dass diese Bananan-Gambias von der Bildfläche verschwinden! All das, wird sich früher oder später in irgend einer Form rächen! Luxemburg ist eben bereit seine Seele komplett zu verkaufen um noch mehr reich zu werden, der Preis dafür ist immer hoch und wird langfristig verschiedene sehr unangenehme Auswirkungen haben, die sicherlich die aktuellen Verantwortlichen nicht zu spüren bekommen oder ausbaden müssen!

  • image
    Arbechter

    Nuja, villäicht geif dann en Prenz äeus den Arabeschen Emiraten sech an en scheint letzebuerger Meedschen verkuken, an et an säin Harem ophuelen, et kann een jo all Meiglechkeeten an Betracht zeien, net nemmen d`Geld, och Weltäeusstellung mat Dp, grins

Kommentieren