12. April 2017

Bausch gesteht: „Stau-Problem gëtt net geléist!“

Irrsinn: Autobahn-Ausbau nur für Lastwagen

Jetzt haben wird es amtlich! Luxemburgs Regierung ist verkehrstechnisch endgültig gescheitert. Verkehrsminister François Bausch gesteht ein: „Das Stau-Problem wird nicht gelöst!“ Man bekommt den täglichen Verkehrs-Kollaps nicht mehr in den Griff.

Damit werden Luxemburgs Autofahrer und Grenzgänger auch in Zukunft permanent im Stau stehen. Und das Problem wird sich in den nächsten Jahren zuspitzen! Schließlich will die Regierung möglichst bald den 750.000-Einwohnerstaat erreichen. Und die Zahl der Arbeitsplätze soll auch steigen. Doch die Infrastruktur ist beim 350.000-Einwohnerstaat schlicht stehengeblieben.

Verkehrs- und Nachhaltigkeitsminister François Bausch hat für sich die Probleme des Individualverkehrs abgehakt. Er setzt ja auf die Tram und kümmert sich lieber um die Transportprobleme der Unternehmen. Denn der Ausbau der Düdelinger Autobahn von vier auf sechs Spuren gilt den „großen Industrie- und Logistik-Unternehmen von Düdelingen und Bettemburg“, erklärt  Bausch. Denn die brauchen laut Grünen-Minister ein „adäquates“ Straßennetz.

Dafür, dass die Brummis bald eine eigene Spur haben, nimmt Bausch 356 Millionen Euro in die Hand.

  • image
    Di Grumpio

    Déi lescht Méint wou de Minister Bausch keen Brëll méi undeet do gesäitt hién nëtt méi sou genau an sou schaarf !

  • image
    Serenissima/blöden Letzeburger

    Ma jo, Lutepoteauen emzeseien waar eben mei einfach....statt e Massentransport Konzept ze entweckelen fier d'Frontalieren aus de Privatautoen raus ze kreien bastelt hier lever un segem Tram wo hien dann och nach wei um pont Adolphe, eppes mat de Schinnen vergiess huet....hien hätt besser gehat weider d'Tickeen vun de Leit am Zuch ze knipsen..daat wor mei einfach, mä d'Haaptsach ass d'Pei dei stemmt fier eisen Ober-Grünspecht..selig die da arm sind im Geiste, awer dofier kennt hien jo an d'Himmelreich

  • image
    Jeng

    Et ass einfach net ze verstoen, wéi e gréngen Minister sou eng Verkéierspolitik virun dreift! Eis Autobunnen op 3 Spuren auszebauen ass net ze verstoen! Fir déi Suen wier et méi sënnvoll grouss Parkingen op de Grenzen ze bauen, an dann eng Magnetbunn laanscht Autobunnen ze bauen, oder vläicht e Tram (gëtt méi deierer wei eng Magnetbunn)! Sou kéint e primär Frontalieren vun den Autobunnen kréien, well déi Zuel klemmt och vu Joer zu Joer! Nee Här Bausch, Dier sidd absolut net méi e Gréngen!

  • image
    Lerscho39

    de grénge bAUSche Fränz ass out !

  • image
    En184

    1 million Stadt as keen gut idee. Hal op mat den Bau...und den vershuldung der Staat. Téléphérique cà sera un possibilité pour résoudre le problème. Pas tram.

  • image
    Putin

    @Jeng ; dach et ass ze verstoen!!!. Den Bausch an seng Partei sinn keng Gréng -Partei. Et get guer keng Gréng-Partei mee.Die richteg Gréng denkend sinn schon längst net mee an der Partei.Een gut Beispill ass d'Renée Wagner. An sie ass net die( deen ) Énzegen!.

Kommentieren