16. April 2017

Arzt-Skandal: Deutlich mehr Praxen betroffen

„Doc Rechnung“ arbeitet offenbar international

Sind sie wirklich „Halbgötter in Weiß“? Mitnichten. Viele Ärzte – vermutlich die meisten – sehen in ihrem Job die Chance, anderen zu helfen. Schmerzen zu lindern – und dem Tod ordentlich eins auszuwischen. Für alle gilt das offenbar nicht. Das zeigt das Beispiel des Zahnarztes Dr. B. Bei ihm haben auch Ärzte behandelt, die gar keine Erlaubnis hatten, in Luxemburg als Arzt zu arbeiten. Jetzt kommt raus: Der Mann hat deutlich mehr als nur eine Praxis. Und mittlerweile nennen ihn seine Kollegen auch „Doc Rechnung“!

Zum Weiterlesen: Die zugehörige Ausgabe von "Privat" jetzt online kaufen.

  • image
    Filipe Marques

    Mittlerweile nennen ihn seine Kollegen auch „Doc Rechnung“ kann ihnen aber auch über einen ganz anderen Spitznamen berichten nämlich "Moustache" le colérique.

Kommentieren