27. Oktober 2015

Arbeitslosigkeit: Wieder Zahlenspielereien der Statec

Sinkt die Arbeitslosigkeit in Luxemburg wirklich? Auf den ersten Blick scheinen die Statec-Zahlen genau den Trend anzugeben! Und tatsächlich: Exakt 17.026 Menschen waren im September arbeitslos gemeldet. 17.150 waren es einen Monat vorher!

Dabei ist klar: Durch die Sommerflaute ist der August ein Monat, in dem die Arbeitslosigkeit immer hoch ist! Die Quote lag in dem Monat bei 6,9 Prozent, im September waren es 6,7 Prozent.

Allerdings: Die Beschäftigungslosigkeit ist immer noch auf einem extrem hohen Niveau. Vor allem, weil die Zahlen völlig verwässert sind. Denn zu den 17.000 Arbeitslosen müssen noch 5.426 Menschen dazu gezählt werden, die in einer Beschäftigungsmaßnahme untergebracht sind! Das waren 368 Personen mehr als im August!

Gleichzeitig ist die Arbeitslosenzahl nur um 124 gefallen!

Zum Vergleich: 2010 waren im Durchschnitt nur 13.500 Menschen ohne Arbeit. Und traumhaft war die Lage im Jahr 2000: Da haben nur 4.500 Luxemburger einen Job gesucht.

Aber am Ende sind das nur Zahlen! Denn das Schlimme ist: Hinter den 17.000 Arbeitslosen sind noch viel mehr Betroffene zu finden. Ehepartner und Kinder. Sie leiden auch – und deshalb muss dringend etwas getan werden.

  • image
    moris emile

    kennt dir dann eppes aeneschters, mir hun haut eng plainte beim procureur zu letzebuerg gemaach an dei naechst kennt op breissel an dann op stroosbuerg, wann kenn eppes ennerhelt dann machen mir daat eben als klenge grupp vir dass eis lait wessen mat wei engen individuen mir an eisem land ze din hunn

Kommentieren