18. Februar 2017

Alarm! Ist Karneval in Luxemburg gefährlich?

Sicherheits-Experte warnt: Einen Anschlag kann niemand ausschließen

Europa fahndet! Die Sicherheitskräfte machen Jagd auf IS-Kämpfer. Auf „Schläfer“. Solche, die ein normales Leben führen. Und auf Kommando zuschlagen. Mit Attentaten, bei denen Blut fließt und Unschuldige ums Leben kommen. Wie etwa auf dem Weihnachtsmarkt an der Berliner Gedächtniskirche. Jetzt steht der Karneval an. Und gerade da muss – auch in Luxemburg! – die Sicherheitsfrage gestellt werden. Denn Bälle und Kavalkaden sind mordsgefährlich.

 

Zum Weiterlesen: Die zugehörige Ausgabe von "Privat" online kaufen.


  • image
    Serenissima

    So lange die islamistische Zelle in der Brill Straße in Esch/Alzette nicht geschlossen wird und die islamischen Gefährder ausgewiesen werden, kann es schon passieren dass die etwas im Schild führen, einige Leute haben sie ja auch nach Syrien schon geschickt...und auch wenn die Regierung sie ja überwachen sollte? sollte man doch wohl besser den Gefahrenherd schließen...bevor etwas passiert!

Kommentieren